Aktuelles aus der Praxis

Liebe Patientinnen, liebe Patienten!

Kommunikationstraining meines Praxisteams: Unter sachkundiger Anleitung der Expertin Frau J. Haasen absolvierte das Team ein mehrtägiges, effektives Kommunikationstraining, das die Verständigung innerhalb des Praxisteams aber auch nach außen umfasste. In lockerer Atmosphäre wurden viele Details einer guten Kommunikation bewusst gemacht und erlebt. Von dieser internen Fortbildung werden Sie, liebe PatientInnen, sicherlich auch profitieren.

Von der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe in Münster wurde ich zum Berater für zahnmedizinische Fragestellungen gewählt. Im Rahmen der Patientenberatung bei Zahnärztekammern und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen (www.erste-zahnarztmeinung.de/index.html) werden Fragen ratsuchender Patienten bzw. deren Angehöriger per Telefon beantwortet, Unsicherheiten beseitigt und ggf. an kompetente Stellen weitergeleitet (patientenberatung (at) zahnaerzte-wl.de).

Die Ausstellung mit Tanzbildern von Frau Prof. S. Dechene (www.urban-illustrations.com) im Rahnem der Veranstaltungsreihe „Kunst in der Praxis” endete im Juli. Sie hat große Resonanz gefunden und die tanzenden Figuren haben fast 3 Monate lang die Wände meiner Praxis geschmückt. Ich bedanke mich sehr herzlich bei Frau Dechene für die schönen Bilder, die die Ästhetik des Tanzes so wunderbar erfassen und den Besuchern und meinem Team viel Freude bereitet haben.

Im Herbst folgt dann die Ausstellung von Bildern des Hagener Künstlers Hans Pfeiffer. Von Mitte November bis Anfang März können die Werke von Hans Pfeiffer in meinen Praxisräumen betrachtet werden. Der gebürtige Trierer lebt nach Beendigung seines aktiven Berufslebens in Hagen und hat die Malerei für sich entdeckt. Wir freuen uns auf seine Ausstellung kleinformatiger Werke in meiner Praxis. Meine Initiative findet immer mehr Resonanz in der Hagener Kunstszene, was mich sehr freut und mich ermuntert, weitere Projekte anzugehen. Dank der tatkräftigen Unterstützung meiner Frau U. Berns sind die Vernissagen schöne Erlebnisse in „familiärem” Rahmen.

Der Zuzug vieler vornehmlich junger Menschen nach Deutschland im letzten Jahr hat mich tief bewegt. Als Deutscher mit Migrationshintergrund, der freiwillig, bewusst und geplant in dieses Land kam, kann ich die Not, die Menschen zur Flucht bewegen, nachempfinden, teile diese Erfahrungen jedoch nicht. Aber die Notwendigkeit sich in einer fremden Umgebung, Sprache und Kultur zurecht finden zu müssen, kann ich aus eigenem Empfinden nachvollziehen. Deswegen engagiere ich mich für Projekte, die die Integration erleichtern, Orientierung und Halt bieten. Ein solches Projekt ist der Hagener Fußball-Club Hagen United e.V. (https://de-de.facebook.com/HagenUnited.e.V/). Junge Männer unterschiedlichster Herkunft spielen Fußball mit deutschstämmigen zusammen, verbringen ihre Freizeit gemeinsam, erleben Freundschaft und Fairness. Spielerisch werden so auch die Grundregeln demokratischen Zusammenlebens vermittelt und vor allem auch den Gefühlen der Leere, Langeweile und Einsamkeit entgegen gewirkt. Als Sponsor von Hagen United e.V. freue ich mich auf eine erste, hoffentlich erfolgreiche Saison meines Clubs. Bald wird unsere Homepage (www.hagen-united.de) auch fertig gestellt.

Im Juni wurde das Praxisteam durch den Praktikanten Shayan, der mit seiner Frau im letzten Jahr aus dem Iran zugezogen ist, verstärkt. In seinem vierwöchigen Praktikum erhielt Shayan Gelegenheit, sich über das Berufsbild des Zahnarzthelfers zu informieren und Einblicke in den Berufsalltag und die Praxisabläufe zu erhalten. Wir wünschen Shayan für seine Zukunft in Deutschland alles Liebe und Gute.

Im September und Oktober 2016 findet in Hagen das zweite „Urban Heroes Festival” statt, das moderne Kunst/Street Art im öffentlichen Raum unterstützt. Als kunstinteressierter Wahlhagener freue ich mich über diese Veranstaltung und habe mich entschlossen, in diesem Jahr als Sponsor das „Urban Heroes Festival zu unterstützen” (http://www.urban-heroes-festival.de/Supporter-Urban-Heroes-Festival.html).

Herzlichst, Ihr Dr. Köseoglu